Splissschnitt

Splissschnitt

Durch mechanische oder chemische Belastung bildet sich mit der Zeit Spliss im Haar. Dabei handelt es sich um gespaltene Haarspitzen, die sich, wenn sie nicht entfernt werden, immer weiter ausbreiten. Vor allem Menschen mit langen Haaren sind oft von Spliss betroffen. Das liegt meist am hohen Alter der Haare und der daraus resultierenden Belastung. Spliss ist also eine natürliche Konsequenz und hat meist wenig mit schlechter Pflege zu tun. Dennoch ist es wichtig, dem Spliss entgegen zu wirken, indem man die Haare gut pflegt und Belastungen vermeidet.
Haarspliss kann nicht repariert werden. Der einzige Weg ihn zu entfernen, ist konsequentes Abschneiden. Aber auch wer regelmäßig zum Friseur geht hat meist trotzdem Spliss. Die Ursache dafür ist, dass sich Haarspliss nicht nur an den Spitzen bilden kann, sondern auch weiter oben; beispielsweise durch den Druck von Haargummis oder durch das Scheuern der Kleidung. Reines Spitzenschneiden entfernt nicht allen Spliss.

Um dies (nahezu) zu erreichen, kann ein so genannter Splissschnitt angewandt werden. Dabei werden die Haare Strähne für Strähne aufgezwirbelt und alle kaputten Enden werden abgeschnitten. Der Vorteil dabei ist, dass die Haare kaum an Länge verlieren.
Einen Splissschnitt kann man bei den meisten Friseuren machen lassen oder man legt selbst Hand an. Das Wichtigste ist eine gute Schere wie man sie im Friseurbedarf bekommt. Da du kein Profi bist, kannst du dir auch eine sehr kurze Schere kaufen. Das hat den Vorteil, dass sie einfacher zu benutzen ist und einzelne Haare gezielter abgeschnitten werden können. Lass dich beim Kauf am besten vom einem Fachmann beraten. Benutze auf keinen Fall eine Haushalts- oder Nagelschere. Unter Umständen ist diese nicht scharf genug und richtet mehr Schaden an, als dass sie hilft. Sinniger Weise macht man den Splissschnitt draußen oder kurz vor dem Hausputz. Außerdem ist helles Licht wichtig, um die Haare genau zu sehen. Du musst nicht alle Haare auf einmal machen. Wenn du keine Lust mehr hast, höre auf und mache an einem anderen Tag weiter.

Durchführung:

  1. Teile eine kleine Strähne ab und zwirble sie.
  2. Forme eine Schlaufe und zupfe etwas mit den Fingern daran. Suche nach gesplissten Enden.
  3. Schneide die Enden mit der Friseurschere 1,5-2cm oberhalb der gespaltenen Stelle ab. Somit ist sichergestellt, dass der ganze Spliss entfernt wird.
  4. Bearbeite auf diese Weise die komplette Länge der Strähne. Wenn sie fertig sind, clipse sie weg.
  5. Wiederhole diesen Vorgang, bis alle Haare vom Spliss befreit sind oder du keine Lust mehr hast.

Schreibe einen Kommentar